Event Detailseite

24Apr 2020-25Apr 2020
13:00 - 17:00

1920.211.1 Therapeutischer Umgang mit interaktionsgestörten Klienten bei Dr. Dipl.-Psych. P. Schlebusch

Auf der Grundlage des Modells der Doppelten Handlungsregulation, in dem Persönlichkeitsstörungen als Interaktionsstörungen beschrieben werden, sollen Strategien der spezifischen Informationsverarbeitung durch Therapeutinnen und Therapeuten sowie Strategien zum Umgang mit Interaktionsproblemen und
schwierigen Therapiesituationen vermittelt werden.

Ziele
Aufbau spezifischer Expertise im Umgang mit Interaktionsspielen: Beziehungsgestaltung, Motivbildung, Konfrontationen, Demonstration am Videobeispiel.

Literatur
Sachse, R., Sachse, M, & Fasbender, J. (2011) Klärungsorientierte Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. Praxis der Psychotherapie von
     Persönlichkeitsstörungen, Bd. 1.. Göttingen: Hogrefe.
Sachse, R., Sachse, M, & Fasbender, J., Breil, J. & Sachse, M. (2012) Klärungsorientierte Psychotherapie der histrionischen Persönlichkeitsstörung. Praxis   
     der Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen, Bd. 3.. Göttingen: Hogrefe.
Sachse, R. (2013). Persönlichkeitsstörungen: Leitfaden für die Psychologische Psychotherapie. 2. Auflage Göttingen: Hogrefe.
Fiedler, P. & Herpertz, S. (2016). Persönlichkeitsstörungen. 7. Auflage. Weinheim: Beltz PVU.

 

Fr, 24.04.2020 13:00 - 17:00 Uhr
Sa, 25.04.2020 09:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Kursleitung: Dr. Dipl.-Psych. P. Schlebusch
Kosten: CHF 360.-
Kursort: Universitäre Psychiatrische Kliniken, Wilhelm Klein-Str. 27, 4002 Basel


Veranstaltung übernehmen als iCal